JR drives

Auto, Technik & Leidenschaft

Abweichung BC zu Tankstellenmessung

Aus 13 Messungen des vergangenen halben Jahres ergibt sich bei meinem 120d eine durchschnittliche positive Abweichung von 0,54 l/ 100km….

Die Abweichung ist im Mittel zwar akzeptabel, insgesamt gibt es jedoch deutliche Abweichungen davon.

Ich habe die Ergebnisse aus den dreizehn Messungen einmal mit Excel aufgetragen.

Wie deutlich zu erkennen ist, liegen die Abweichungen im Bereich von 0,1 bis 1 l/100km. Was auf einen ganzen Tank bis zu 5 Liter ausmachen kann.

Die Durchschnittsgeschwindikeit liegt für die Messungen im Schnitt bei ca. 80km/h wobei ein Verbrauch von real 7,18 l/100km im Mittel erzielt wird.

Bezieht man die Verbräuche auf die gefahrenen Durchschnittsgeschwindigkeiten, so zeigt sich die Tendenz das mit einem hohen Durchschnitt die Abweichung tendenziell niedriger ausfallen, als bei langsamen Fahrten.

Dies läßt vermuten, dass die Abweichungen im wesentlichen durch einen hohen Stadtfahrtanteil verursacht werden.

Nun stellt sich die Frage ob ein entsprechender Korrekturfaktor, der im Geheimmenu eingetragen werden kann, wirklich zu einer Verbesserung führen würde.

Um aus den dreizehn Messungen den geeigneten Korrekturfaktor zu wählen, habe ich die Extremwerte gelöscht und dann einen Wert von 0,929678188 errechnet. (Realerverbrauch / BC Verbrauch = Korrekturfaktor)

Allerdings bevor ich mich daran mache und im Geheimmenu dies einstelle, werde ich zur Kontrolle noch einige Tankfüllungen mit den Sommerreifen als Referenz checken…. more to come.

« »

© 2017 JR drives. Theme von Anders Norén.