Was kann man mit 63.500 Euro machen? Nun… das waren mal gute 120.000 DM und damit konnte man vor einige Jahren noch eine ganze Menge machen. Die Anzahlung für eine nette Wohnung in einer großen Deutschen Stadt oder gar ein kleines Häuschen auf dem Land wären sicher drin gewesen. Auch jede Menge Urlaub…. oder aber… man geht zu einem Auto Händler und kauft das hier….

Audi A8 3.0 TDI quattro

http://www.1er-bmw-info.de/resource/A8TDI/IMG_1327.jpg

Aber wenn man sich auf den Weg zu einem Audi Zentrum macht um dieses Exemplar eines 3 Liter Sechszylinder zu kaufen, dann wird man dort nicht nur den Grundpreis lassen. Die Zubehörliste ist, wie in der Klasse üblich, genauso lang wie das Auto selber.

Der Motor ist die vernünftige Motorisierung die man kaufen kann. Daneben steht noch ein Benziner V12, V8 und V6 sowie ein Diesel V8 zur Verfügung. Das Leergewicht des A8 ist mit 1830kg trotz Audi Spaceframe Alu Technik nicht gerade leicht. Der Motor mit seinen 233 PS und 450Nm Drehmoment liefert aber dennoch akzeptable Fahrleistungen und dank quattro steht die Leistung auch in fast jedem Fahrzustand zur Verfügung. Von Null auf 100km/h ist ein 120d noch einen tick schneller… aber ab 160 läßt der V6 die Nm raushängen und zieht auf 243km/h davon.

http://www.1er-bmw-info.de/resource/A8TDI/IMG_1330.jpg

Nun darf man von dem Fahrzeug nicht wirklich unendliche Sportlichkeit erwarten. Die Luftfederung läßt sich über das MMI auf unterschiedliche Zustände anpassen. So gibt es Comfort, Automatik, Dynamic und Lift. Lift ist nur bei langsamer Fahrt oder im Stand anwählbar, die Automatik macht alles selber. Bleiben Comfort und Dynamic.

Dynamic ist hart… ja hart, aber die Seitenneigung der Karosserie wird stark reduziert, es tritt durchaus ein sportliches Gefühl beim Fahrer auf. Aber… die beste Wahl für den Luxus Diesel; der auch zur harmonischen Tiptronic passende, Comfort Modus. In diesem Modus spielt der Audi im Club der ganz großen Automobile mit. Weich und sanft bügelt er Strassen glatt, als wäre vor einem eine virtuelle Teermaschine gefahren.Als Reisefahrzeug und als „Selberfahrer“ Fahrzeug mit dem Anspruch auch mal Spaß in Kurven zu haben… genau das richtige.Also… alles bestens dann? mh… Nein… wieso? nun… der Audi A8 ist kein neues Fahrzeug. In der Form wie er heute gebaut wird hat er schon einige Facelifts erlebt und insbesondere der Innenraum hätte etwas mehr Mut gebrauchen können.

Sicher, die verwendeten Materialien sind auf höchstem Niveau, auch den Job den die Audi Werker in der Montage gemacht haben dürfte selbst bei Mercedes Benchmark Schrecken sein, aber es sieht nicht mehr frisch aus.

http://www.1er-bmw-info.de/resource/A8TDI/IMG_1323.jpg

Das Raumangebot ist mehr als ausreichend… selbst hinter großen Fahrern findet man noch bequem in der zweiten Reihe eine Sitzplatz. Die Ledersitze sind angenehm straff und bieten meist ausreichend Seitenhalt, außer der Fahrer nutzt die Sportfunktion und die Schaltpedale hinter den Lenkrädern… die man aber im normalen Alltag sicher nicht brauchen wird.

http://www.1er-bmw-info.de/resource/A8TDI/IMG_1325.jpg

Gegen den nicht mehr ganz frischen Eindruck kann auch das sehr gut funktionierende MMi nichts ausrichten, wobei die Menugestalltung hervorragend ist. Der ausfahrbare Bildschirm ist gut ablesbar, auch bei schlecht stehender Sonne. Die Naviagtionsleistung des Systems liegt auf einem hohen Niveau, wenn gleich viele Funktionen die moderen PNA wie das tomtom bieten nicht vorhanden sind.

Stört einen der etwas veraltete Innenraum nicht, dann kann man auch ganz entspannt der Bose Soundanlage lauschen, die besten Raumklang zaubert und dem optionalen DAB Radio eine gute Hardware zur Seite stellt.

http://www.1er-bmw-info.de/resource/A8TDI/IMG_1317.jpg

Insgesamt ist das Geräuschniveau auf sehr niedrigen Niveau, weder die Strasse noch der Motor werden den Reisenden wesentlich belästigen. Erst ab 200 km/h hat man das Gefühl es würde ein Wind rauschen. Das erleichtert auch ungemein das Telefonieren, sonst würde auch die optionale Bluetooth Freisprechanlage kaum sinn machen. Das Verbinden von MMI mit Nokia Handys (6230, 6230i) funtioniert problemlos, die auf dem Gerät gespeicherten Daten werden einwandfrei übertragen. Die Bedienung ist denkbar einfach und führt nicht selten dazu, dass Leute ihre Bluetoothfunktion im Handy gar nicht mehr ausschalten, was man gerade in größeren Städten auch als Sicherheitsrisiko bewerten muß! Stört einen dies nicht, kann das Handy in der Aktentasche verbleiben und man ist trotzdem erreichbar… welch (Alb-)Traum.
Fast alle Funktionen die man aus dem Autoalltag kennt, so z.B. Lüftung, Sitzheizung usw. sind sowohl als normale Hardwareschalter ausgeführt… und beinhalten die normalen Funktionen wie man sie kennt… oder man nutzt MMi und kann weitere Optionen anwählen und bekommt die Möglichkeit an schicken Menus das Auge zu erfreuen.

http://www.1er-bmw-info.de/resource/A8TDI/IMG_1322.jpg

Bleibt der Verbrauch zu nennen… Diesel in den 90 Liter Tank und man kommt fast 1000km weit, real sind unter 10 Liter kein Problem.

Fazit:

Gibt es bessere Möglichkeiten 63.500 Euro auszugeben, mit Sicherheit… gibt es bessere Möglichkeiten ein Diesel zu kaufen der einen wie ein Staatsmann fährt…. wohl kaum, wenn dann vielleicht nur zwei…. aber da reichen dann die 63.500 wieder nicht…