JR drives

Auto, Technik & Leidenschaft

Die pure Leichtigkeit des Fahrens….

Wie auch in der neuesten Auto Motor Sport zu lesen, hat BMW den Prototyp eines neuen Coupés (Z29) in Leichtbauweise fertiggestellt.Obwohl dieses Coupé, das von der Silhouette an das Z4 Coupé erinnert, nicht für die Serienreife produziert wurde, gibt es doch sehr eindrucksvolle Einblicke in die Richtung, in die in Zukunft die Leichtbauproduktion gehen könnte:

Die Fahrgastzelle des neuen Coupés ist aus kohlefaserverstärktem Kunststoff gefertigt, woran dann Aluminium-Heck und -Front angeschraubt werden. Im Zuge der weiteren Gewichtsreduzierung sind die Ingenieure auch der Auspuffanlage, den Glasscheiben (nunmehr ebenfalls in Leichtbauweise), der Wärme-Isolierung und den Radkästen zu Leibe gerückt.

Als Ergebnis zeigt sich ein Z29 Prototyp, der leer rund 1160 Kilo wiegt, das sind ca. 200 kgs weniger als ein Dreier!

Mit dem 343-PS Motor vom M3 kommt das Coupé so auf einen Wert von sage und schreibe 3,4 kgs/PS !! Dieser Wert ist sonst nur erheblich leistungsstärkeren Autos vorbehalten!

Obwohl man die Kohlefaserbauweise Stück für Stück in die Serienfertigung übertragen will, müssen zunächst noch weiterreichende Forschungen z.B. in Bezug auf Stabilität bei Unfall durchgeführt werden.

Nichtsdestotrotz: das sieht doch schon mal ausgesprochen nach einem neuen Spaßmobil aus 🙂

« »

© 2017 JR drives. Theme von Anders Norén.