JR drives

Auto, Technik & Leidenschaft

The Cube…. 2 x 4 GHz

Ich habe nach 6 Jahren endlich mal wieder in einen neuen Desktop Rechner investiert.

Es sollte aber doch etwas mehr Rechnerpower werden.



Daher.. der Cube 🙂

Der Cube wird mit einem Intel Pentium 805D befeuert und verfügt über eine 360er Wasserkühlung. Wie aus einigen Artikel z.B. bei tomshardware.de hervorgeht, eignet sich der 805D für Übertaktung bis auf 4,2 GHz. Aus der Box liefert die CPU mit zwei Kernen 2,66 GHz, eine Übertaktung auf 4 GHz sind also gut 50% mehr Leistung aus einer 100€ CPU… allerdings nur wenn man in entsprechende Kühlung investiert. Bei 3 GHz ist mit dem Box Lüfter schluß, gute Zalmann schaffen die 3,6 GHz und erst die Wakü schafft es die unglaublichen Mengen an Verlustleistung des mit 1,5V betrieben Core abzuführen. Es entsehen gut und gerne 150 Watt Verlustleistung… Als Hardware verwende ich eine Gigabyte x1600 Silent Pipe 2 Grafikkarte und ein Asus Mainboard (P5LD2). Speicher und Festplatten natürlich nicht zu vergessen. Zusammen kommen die Komponenten auf ca 700€, dazu noch das Cube Gehäuse für ca. 150 Euro und die Wakü Bauteile die sich inkl. ausgeklügelter Lüftersteuerung auf satte 400€ belaufen. Rechnet man die Komponenten zusammen, so sind letztlich gute 1250€ für den Rechner fällig. Sicher nicht ganz wenig. Schaut man aber aktuell die Preislisten von Intel und AMD an, so ist für einen 4 GHz Dual Core Rechner meist schon die CPU mit gut 1000 Euro nicht ganz billig… Als Wakü Komponenten habe ich im wesentlichen von zwei Firmen eingekauft. Die Hardware wurde von www.aquatuning.de bezogen dazu gehören Sensoren, Pumpe, Raditoren, Kühler, Ausgleichsbehälter und Schlauch.

Für die Schraubanschlüsse habe ich mich im Pneumatikbereich umgeschaut. Die Schraubtüllen für 10/8 Schläuche und G 1/4 Zoll Gewinde sind bei der Firma BZO Pneumatik richtig günstig zu bekommen. Der Cube läßt sich bei 2.66 GHz nahezu ohne Lüfterbewegung und damit auch fast ohne ein Geräusch betreiben. Selbst bei 4 GHz hat die Kühlung noch Reserven und könnte noch mehr, bzw. die Lüfter müssen nicht auf voller Last laufen.Ein Video vom System in Betrieb findet Ihr bei YouTube.





Hier noch einige Bilder:

« »

© 2017 JR drives. Theme von Anders Norén.