JR drives

Auto, Technik & Leidenschaft

Nachgelegt…. The Cube *update*

Ich habe für meinen Cube folgende neue Teile hinzugekauft.

An dieser Stelle möchte ich ein Lob an den Shop Aquatuning.de aussprechen, habe selten eine shop erlebt bei dem man Heute bestellt und Morgen die Sachen bekommt… absolut genial wie Ihr das macht… paypal sei dank.

Also folgende Teile habe ich mir noch zusätzlich gekauft.

1x Water Silentstar Core Dual , Festplatten Kühler

1x Cape 25 Ausgleichsbehälter

Dazu noch eine Ladung AT-Protect, Kühlflüssigkeit.

Die HD Kühler habe ich angeschafft da, seit ich die Festplatten mit Dämpfern aufgehängt habe, die Kühlung der Platten doch arg gelitten hat. Da ich in der kommenden Woche auf Intel Matrix Storage Raid umstellen will, habe ich gleich ein Dual Kühler gekauft… bisher macht die Montage einen sehr komplizierten Eindruck, daher werde ich warten bis meine zweite Seagate 320GB Platte da ist… damit ich nicht zweimal rumschrauben muß.

Den Ausgleichsbehälter mußte ich erneuern, da ich vermute das der 10er für das System doch etwas unterdimmensioniert ist. D das Wasser kann sich kaum beruhigen und ich meine dadurch einige grad an Kühlleistung zu verschenken….

Bisher bin ich mit meiner Wasserkühlung aber sehr zu frieden…. mal schauen wie lange alles gut geht. Ist die, mitlerweile stabil auf 3.8 GHz laufende, 805D CPU nicht im maximalen Stress z.B. durch Rendering, läuft das System ohne jedes hörbare Geräusch… einfach klasse.

Nachtrag:

So es ist geschafft. Ich habe erfolgreich das System geleert und neu zusammen gebaut.

Dabei habe ich festgestellt das die Festplattenkühlkörper mit Abstand das übelste Befestigungssystem haben, das mir im Bereich PC jemals begegnet ist. Die Gummihalter mit den Abstandshülsen im Laufwerkkäfig zu verschrauben geht alleine ohne dritte oder vierte Hand fast gar nicht, einfach grauenhaft.

Den neuen Ausgleichsbehälter habe ich mit einem kleinen Trick befestigt. Um das System komfortabel befüllen zu können, habe ich am Laufwerkkäfig die zwei Halterungen des alten ABs temporär befestigt und innen die neuen für die dauerhafte Nutzung. Zur Befestigung habe ich die Bohrungslöcher hinter dem Mainboard genutzt, in dieser Blechwand sind, für andere Formfaktoren, Gewinde eingebracht. Zusammen mit einem Abstandshalter für die Mainboardbefestigung und einer passenden Schraube lassen sich die Cape Halter problemlos montieren. Die Schlaulänge reicht gerade aus, um den Betrieb mit AB innen wie aussen zu realisieren.

Das System selber ist ungemein schwer geworden, nicht zu letzt wegen den zwei massiven Kupferplatten für die HDs.
Da meine zweite Festplatte noch nicht da ist, habe ich das System bisher noch nicht befüllt und getestet. Aber auf den Bildern ist bereits zu erahnen, wie enge es jetzt trotz Cube-Gehäuse geworden ist. Würde ich noch einige Winkelstücke einsetzten könnten die Komponenten noch besser angeordnet werden, aber trotzdem reicht der Platz nur gerade eben so.

Ich habe zum ersten Mal auch Fotos bei Dunkelheit mit aktiven Kathoden gemacht, die Notwendigkeit zweier Fenster in den Seitenwänden wird immer deutlicher 🙂 … allerdings scheue ich mich noch davor das schöne Gehäuse so rabiat aufzuflexen…

« »

© 2017 JR drives. Theme von Anders Norén.