Die Schock über die Nachricht vom Unglück des Top Gear Moderators ist gerade erst einen Tag alt, da gibt es Neuigkeiten über seinen Zustand… Jeremy Clarkson selber meldet sich mit guten Nachrichten und einigen Klarstellungen.

http://www.thesun.co.uk/article/0,,2-2006440317,00.html

Die frohe Nachricht kurz als Zitat:

„…Richard Hammond suddenly sat up in bed, opened his eyes and asked what had happened.

“You’ve been in a car accident,” I said. “Was I driving like a tw*t?” he asked, before getting out of bed and walking, shakily, to the lavatory.

His wife, Mindy, couldn’t believe her eyes. None of us could. It really did seem that he’d had a look through death’s door and decided he didn’t like what he saw on the other side.

Later, he looked across at James May and said: “Hello C**k face.”

Despite all the odds, it seemed we’d got our Hamster back . . .“

Nun geht laut Jeremy sein eigener Kampf gegen die Gegner von TopGear los, die nun heftigst fordern die Sendung wegen Ihres schlechtes Vorbilds bzgl. Geschwindigkeit und Gefahr abzusetzen.

Wir wünschen dem ganzen Team, dass es schnell wieder seine Arbeit aufnehmen kann und auch in den kommenden Jahren mit Abstand die beste Autosendung produzieren wird…