JR drives

Auto, Technik & Leidenschaft

BMW – 123d Coupé eine Alternative?

Nun habe ich gestern ja ein 50k 325d im Vergleich zum 2.7 TDI A5 gezeigt… BMW hat aber seit neustem auch ein kleineres Coupé im Angebot. Der Privatkunde kann leider noch nicht sein Traumwagen zusammenstellen, aber Großkunden können dies bereits. Und wer auf bmw.de ein bisschen auf Suche geht, wird auch fündig.


BMW Direktabnehmer Homepage, der Weg zum Konfigurator [Quelle: bmw.de]

Wer sich erstmal durch einige Links geklickt hat wird mit dem Auswahlmenü des Konfigurators (java) belohnt und kann neben dem 123d Coupé auch den 5 Türer konfigurieren.


Traditionell haben Großkunden früher Zugang zu neuen Produkten, hier der Konfigurator [Quelle: bmw.de]

Über die Optik des neuen Einserfamilienmitglieds mag man streiten, die Performance sollte aber stimmen. Wer eben keine extra 10.000€ für einen Reihensechzylinder ausgeben will, der ist beim neuen Turbo Pferd 123d richtig aufgehoben. 204PS und mehr als 400Nm Drehmoment, bei deutlich niedrigeren Gewicht als beim 3er, dürften kaum Wünsche offenlassen.


123d Coupé LeMans Blau mit M-Paket [Quelle: bmw.de]

Für den Basis Preis im 3-Türer werden 30.950€ aufgerufen, der 5 Türer schlägt mit 31.700€ zu buchen und für das hofmeistergeknickte Coupé sind mindestens 32.500€ fällig.

Die Aufpreisliste läßt keine Wünsche übrig, BMW setzt auch im Coupé auf umfangreiche Pakete, deren Anschaffung durchaus lohnenswert sein kann.


Kompaktes Coupé im Style des Einsers [Quelle: bmw.de]

Die von mir ausgewählte Konfig gibt es wieder wieder als PDF zum Download. Für die Zusammenstellung werden am Ende 42.830€ aufgerufen, ein stolzer Preis für einen „Kleinwagen“. Die Ausstattung ist allerdings auf dem Niveau der gestern konfigurierten Coupés, etwas mehr Sportlichkeit steht dem kleinen aber ganz gut. Insgesamt dürfte sicherlich das Qualitätsniveau und der Fahrkomfort hinter dem großen Bruder zurückbleibe.

Audi hat jedenfalls bisher in der Kategorie nichts zu bieten, erst mit dem A3 Cabrio könnte ein Gegner erwachsen, dem BMW aber ebenfalls ein auf dem Coupé basierendes Stoffdachcabrio entgegen setzen wird. Mercedes plant angeblich das kürzlich eingestellte C-Klasse Coupé wiederzubeleben und auf Basis der alten C-Klasse ein neu designtes Fahrzeug aufzulegen.

Für ganz mutig hat BMW auch noch mehr Power vorrätig, das Coupé gibt es auch als 135i mit 304PS, allerdings sind dann auch schon wieder 38.950€ fällig…

« »

© 2017 JR drives. Theme von Anders Norén.