Wie im Oktober angekündigt, folgt heute die November Life Line zum Coupé.

Life Line - 325iA Coupé - November 2008

Life Line - 325iA Coupé - November 2008

Die Eignung des Coupés für Transporte, haben diesen Monat einige Besuch beim Obi gezeigt. Mehre Leihmaschinen mußten transportiert werden, so dass die umklappbare Rückbank gute Dienste erwiesen hat. Das Be- und Entladen fällt durch die doch recht schmale Kofferraumöffnung etwas schwieriger, hätte man eine sich mitöffnende Heckscheibe, wie beim TT, wäre das sicher einfacher.

Ärgerlich, weil zumindest zu 50% selbst verschuldet, die Schramme an den Aluflegen. Dank eines sehr unvorsichtigen Autofahrers und einem hohen Bordstein, war nach dem Ausweichmannöver meine Felge angekrazt, sowas ist mir bisher noch nie passiert.

Der mit November fällige Ölservice (ja, hätte ich bei Kauf eigentlich sehen müssen, habe ich aber nicht *seufz*) hat mich 225 Euro gekostet. Wobei das Öl natürlich erheblich dazu beigetragen hat, aber an irgendwas muß sonne Werkstatt ja auch noch was verdienen! Den Mikrofilter, der sonst im Januar fällig gewesen wäre, wurde auch gleich getauscht. Das ganze habe ich bei einer kleinen BMW Service Vertragswerkstatt machen lassen. Die gezeigte Qualität und Freundlichkeit hat mich jedenfalls überzeugt, dort werde ich mich auch zukünftig hinwenden.

Der einbrechende Winter hat uns gute 30cm Schnee gebracht, die zwar nett anzuschauen sind, aber viele Autofahrer, wie jedes Jahr, vor erhebliche Probleme stellt *seufz*. Entgegen meiner Befürchtung mit der Automatik nicht mehr genug kontrolle bei Eis- und Schnee über den Wagen zu haben, beweisst der 3er einmal mehr, dass der Begriff der Heckschleuder nur noch zum Fun beiträgt und nicht wirklich das Gefahrenpotential erhöht. Die Kraft lässt sich gut dosiert auf die Strasse bringen und mit aktiviertem DTC gelingen selbst kritische Wegstrecken und verschneite Parklücken beim ersten Versuch.

Die Quittung für fast 600 km Kurzstrecke folgt in diesem Monat an der Tankstelle, 13 l/100km Verbrauch, da bleibt kein Auge trocken! Da helfen auch nicht die günstigen Spritpreise, das ist einfach viel! (ja, wußte ich vorher, wollt ich aber nicht hören 😉 ). Mit einer ausgedehnten Autobahnfahrt sank der Verbrauch dann im Schnitt auch wieder deutlich, denn die 700 km mußten nur mit 8,6 l/100km abgegolten werden.

Positiv aufgefallen sind mir in den vergangen Tagen auch die Freisprechanlage und der CD-Wechsler. Die Sprachqualität bei Anrufen ist befriedigend, die Integration ins i-Drive, mit der TOP8-Anrufliste, vorbildhaft. Die MP3 Fähigkeit des CD-Wechslers ist eine nette Sache, damit erübrigt sich für mich eine iPod-Schnittstelle. Die 6 CDs, jeweils mit 750MB MP3 Dateien gefüllt, reichten für 50 Stunden unterschiedlichste Musik und ich muß nicht daran denken ein weiteres Gerät mit ins Auto zu nehmen!